Bachelor of Arts – für staatlich geprüfte Betriebswirte/innen

Für staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in besteht die Möglichkeit, eine Anerkennung von Leistungen aus der Fortbildung zu beantragen. Somit können die zu erbringenden Studienleistungen im Bachelorstudium reduziert werden. Es erfolgt im Vorfeld eine individuelle Überprüfung. Gern erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot.

Das Bachelor-Studium in BWL qualifiziert Spezialisten zu Generalisten, indem Fachwissen mit betriebswirtschaftlichen Kompetenzen integriert wird. Um auch langfristig den veränderlichen Herausforderungen des beruflichen Alltags erfolgreich entgegen treten zu können, setzt das Studienkonzept darauf, das unternehmerische Knowhow in seine rechtlichen und volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen einzubetten. Bei der Dozentenauswahl achten wir auf eine ausgewogene Mischung aus Wirtschaftsexperten, Hochschulprofessoren und erfahrenen Praktikern. Der Bachelor of Arts bietet als anerkannter akademischer Abschluss den Absolventen beste Perspektiven für eine erfolgreiche Zukunft.

Unser Studium soll auch Mehrwerte für Ihren beruflichen Alltag heben und orientiert sich am transferorientierten Projekt. Dabei verwenden Sie Fragestellungen oder Probleme, mit denen Sie regelmäßig in Ihrem beruflichen Alltag konfrontiert werden und entwickeln durch das Studium anwendungsfertige Lösungen. Sie studieren somit auch durch die Anwendungselemente im Unternehmen und sollen so viel als möglich Konzepte aus dem Abendstudium in Ihren beruflichen Alltag einfließen lassen.

 

Alle Absolventinnen und Absolventen, die an einer Fachschule oder an einer anderen Bildungseinrichtung in Deutschland den Abschluss “staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in” erworben haben, können an dem Studiengang teilnehmen.

Als staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in werden Sie, nach erfolgreicher Einzelfallprüfung der Bewerbungsunterlagen, zum B.A. Studium zugelassen.

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. Vom ersten bis sechsten Semester finden die Grundlagen-und Vertiefungsmodule statt und Sie schreiben studienbegleitende schriftliche Arbeiten. Das siebte Semester ist vorlesungsfrei und dient ausschließlich der Anfertigung der Bachelorarbeit. Es besteht die Möglichkeit, die zu erbringenden Studienleistungen, evtl. auch die Studienzeit, durch ein Anerkennungsverfahren zu reduzieren.

Studieninhalte

Grundlagenmodule

  • Personale und Kompetenzentwicklung
  • Mathematik und Statistik
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Projektmanagement
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen der Volkswirtschaftslehre
  • Grundlagen Recht
  • Rechnungswesen
  • Finanzwirtschaft
  • Marketing
  • Organisationsführung und Personalmanagement
  • Unternehmensführung und Innovation

Vertiefungsmodule

  • Finanzielle Führung: Controlling und Steuern
  • Rechnungswesen II: Internationale Rechnungslegung und Bilanzanalyse
  • Vertiefungsmodul Wirtschaftsrecht
  • Wirtschaftspolitik und Finanzwissenschaft
  • Marketing-Management und Social Media

Studienbegleitende schriftliche Arbeiten

Transfer – Dokumentation – Report (TDR)

TDR steht für Transfer-Dokumentation-Report. Das bedeutet für die Studierenden, die intelligente Kombination von Wissensaneignung, Übung, Reflektion und Anwendung. Im Mittelpunkt des TDR steht konsequenterweise der praktische Transfer von Wissen in die Praxis, d. h. konkret in das Projekt und somit in das Unternehmen. Beispielsweise haben Sie im Fachgebiet Organisation verschiedene Modelle der Aufbau- und Ablauforganisation kennen gelernt und analysieren dann, bei der Bearbeitung der Fragestellung, welche Modelle in Ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld zum Einsatz kommen.

Studienarbeit

Die Studienarbeit ist eine wissenschaftliche Ausarbeitung zu einem mit der Hochschule abgestimmten anwendungsorientierten akademischen Thema von ca. 30 Seiten, beispielsweise Vergleich von Qualitätsmanagementsystemen.

Projektstudienarbeit

Die Projektstudienarbeit, mit einem Umfang von ca. 20 Seiten, ist fundamentaler Bestandteil des Projekts und soll die wissenschaftliche Grundlage der späteren Bachelor-Thesis darstellen. Die PSA soll Lösungen auf ein unternehmensrelevantes Projekt als Aufgabenstellung formulieren und kann als wissenschaftlicher Arbeitsplan verstanden werden. Die Projektstudienarbeit wird mit einer mündlichen Prüfung verteidigt.

Projektarbeit/Bachelor – Thesis

Ein integraler wesentlicher Bestandteil des Studiums ist die Durchführung eines transferorientierten Projektes im eigenen Unternehmen. Dabei sollen Sie die Studieninhalte aktuell und anwendungsrelevant auf eine konkrete Aufgabenstellung aus Ihrem Berufsfeld umsetzen und damit zeigen, dass Sie in der Lage sind, ein Problem mit dem erworbenen Fachwissen selbständig, methodisch und theoretisch fundiert zu bearbeiten sowie in Form der Bachelor-Thesis zu dokumentieren und zu präsentieren. Sie werden hierbei individuell durch Ihren Tutor begleitet und unterstützt. Die Bachelor- Thesis wird mit einer mündlichen Prüfung verteidigt.

Vorlesungszeiten

i. d. R. zwei Abende in der Woche von 17:45 – 21:00 Uhr und an einzelnen Samstagen von 9:00 – 16:00 Uhr

Die Vorlesungen finden an Ihrem ausgewählten Studienzentrum statt. Einzelne Veranstaltungen werden zentral in Wildau angeboten.

Studiengebühr: 8.484,00 €
(semesterweise oder auch monatliche Ratenzahlung möglich)

Wir erstellen Ihnen, aufgrund von Anerkennungsmöglichkeiten, ein individuelles Angebot.
Nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf!

zzgl. Einschreibegebühr: 540,00 €

zzgl. Prüfungsgebühr: 450,00 €

Informieren Sie sich über die Fördermöglichkeiten.

Die aktuellen Termine finden Sie auf der Seite: Alle Termine auf einen Blick

Ihre Bewerbung um einen Studienplatz senden Sie bitte direkt an die jeweilige Studienorganisation. Der Bewerbung sind folgende Unterlagen in Kopie beizulegen:

• Lebenslauf,
• Abschlusszeugnis Ihrer letzten weiterführenden Schule (z. B. Gymnasium, Real- oder Hauptschule),
• Abschlusszeugnis zum/r staatlich geprüften/r Betriebswirt/in,
• Nachweis aller Leistungen, die im Rahmen der Weiterbildung zum/r staatlich geprüften/r Betriebswirt/in abgelegt wurden,
• Bewerberantrag

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an folgende Adresse:

Für die Standorte Cottbus, Elsterwerda und Hannover:

Technische Akademie Wuppertal e. V.
Weiterbildungszentrum Cottbus
Feigestraße 3, 03046 Cottbus

Bewerberantrag

Für alle weiteren Standorte:

Technische Akademie Wuppertal e. V.
Weiterbildungszentrum Wildau
Eichstraße 4, 15745 Wildau

Bewerberantrag

Nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen laden wir Sie zum Zulassungstest ein.

infomaterial1

Vorlesungsorte

im Haus Arbeit und Leben Sachsen e.V.
Landesgeschäftsstelle Leipzig
Löhrstraße 17, 04105 Leipzig

E-Mail: taw-campus@taw.de
Tel.: 03375/50 50 – 14

im Haus der abcBau M-V GmbH
Fritz-Triddelfitz-Weg 3
18069 Rostock

Technische Akademie Wuppertal e. V.
Weiterbildungszentrum Cottbus
Feigestraße 3, 03046 Cottbus

E-Mail: taw-campus@taw.de
Tel.: 0355/630 – 221

Technische Akademie Wuppertal e. V.
Weiterbildungszentrum Wildau
Eichstraße 4, 15745 Wildau

E-Mail: taw-campus@taw.de
Tel.: 03375/50 50 – 10

im Haus der Akademie JAK
Hohenfelder Allee 43, 22087 Hamburg

E-Mail: taw-campus@taw.de
Tel.: 03375/50 50 – 14

im Hause des Elsterschloss-Gymnasiums
Schloßplatz 1, 04910 Elsterwerda

E-Mail: taw-campus@taw.de
Tel.: 0355/630 – 221

im Hause der Dr. Buhmann Schule
Prinzenstraße 13, 30159 Hannover

E-Mail: taw-campus@taw.de
Tel.: 0355/630 – 221