Am Freitag, den 12. Oktober 2018 war es wieder soweit. Bei der zweimal im Jahr stattfindenden Exmatrikulationsfeier wurden die frisch gebackenen Absolventen der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA) Wildau sowie die Bachelor- und Master-Absolventen der Technischen Akademie Wuppertal e.V. (TAW) in Wildau geehrt.

An zwei Abenden unter der Woche und teilweise samstags nochmals die Schulbank zu drücken, war für die Studierenden nicht immer einfach, aber sie haben es geschafft und können jetzt stolz auf das Erreichte zurückblicken, so Dipl.-Bw. (FH) Torsten Fritz, Geschäftsführer der VWA Wildau. Die Beigeordnete und Dezernentin für kommunale Angelegenheiten, inneren Dienstbetrieb und Schulverwaltung des Landkreises Dahme-Spreewald, Frau Susanne Rieckhof beglückwünschte in ihrem Grußwort die Absolventen. Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass der Bereich der Fort- und Weiterbildung vor großen Herausforderungen steht und dass der Arbeitsmarkt, insbesondere der Öffentliche Dienst, aufgrund der Akademisierung dringend Fachkräfte benötigt. Dieser Trend wird sich in den nächsten Jahren noch verstärken. Schon Henry Ford beschrieb dies mit den Worten „Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.“

Der Studienleiter der VWA Wildau, Herr Dr. Thomas Stürzer, gratulierte den Absolventen zu ihrem Abschluss, denn die Ergebnisse des diesjährigen Jahrganges konnten sich wieder sehen lassen.
Zweimal wurde das Prädikat „Sehr gut” verliehen und dank der Unterstützung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse konnten die beiden VWA-Absolventinnen sich über eine finanzielle Zuwendung freuen.

In akademischer Kleidung, mit traditionellen Roben, Schärpen und Hüten wurden auch 81 Bachelor-Absolventen feierlich verabschiedet. Die Absolventen, die ihr Studium mit dem Titel „Bachelor of Arts (B.A.)“ erfolgreich abgeschlossen haben kamen aus den Studienstandorten Wildau, Rostock, Hamburg, Leipzig und Dresden. Mit strahlenden Gesichtern erhielten sie die Bachelor-Urkunden aus den Händen von Frau Susann Lardon (M.A.), Abteilungsleiterin für berufsbegleitende Studiengänge. Der Abschluss berechtigt die Absolventen zur Teilnahme an einem weiterführenden Masterstudium. Dieses wird u.a. an der VWA Wildau angeboten. Genau diesen Weg gingen drei, auffällig in Rot gekleidete Masterabsolventen, die glücklich ihre Master-
Urkunden entgegennehmen konnten.

Ein persönliches Statement gaben Frau Sabrina Güthling, Betriebswirtin (VWA), und Frau Anneke Essig, (B.A.), die ihr jeweiliges Studium noch einmal Revue passieren ließen. Sie sprachen von dem Balanceakt zwischen Familie, Beruf und Studium und bedankten sich auch bei den geduldigen Dozenten, die sie durch das Studium geführt haben.
Insgesamt erlebten die Absolventen, ihre Angehörigen sowie die Gäste einen bunten Abend, der musikalisch von der Band „Unpleasant Artists“ begleitet wurde und mit dem traditionellen „Hütewurf“ seinen Ausklang fand.

Die VWA und TAW Wildau gratulieren allen Absolventen ganz herzlich zu ihrem erfolgreichen Abschluss.

Bild-1132

Weitere Bilder unter: www.facebook.com/vwawildau

Bild-1245

Weitere Bilder unter: www.facebook.com/TAWCampus/