Das Studienangebot der Hochschulen verändert sich ständig. Internationalität und die Anforderungen der Berufswelt sind wichtige Motoren für Veränderung. Wer heute in Deutschland studiert, entscheidet sich vielleicht für einen Arbeitsplatz im Ausland. Umgekehrt ist für viele ausländische Studierende Deutschland als Studien- und Arbeitsplatz attraktiv. Internationale Standards werden daher zur Eintrittskarte zum internationalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

Bis 2010 ist in Europa ein einheitlicher Hochschulraum entstanden, dessen Kern eine zweistufige Studienstruktur mit Bachelor- und Masterstudiengängen bildet. Der Bachelor of Arts (B.A.) ist der erste akademischer Hochschulabschluss mit internationaler Anerkennung. Im Bachelor-Studium werden wissenschaftliche Grundlagen, Methodenkompetenz und Schlüsselqualifikationen vermittelt.

Folgende Bachelor-Studiengänge werden an den TAW- Studienzentren angeboten: